16.10.2020

Mannschaftsgefühl soll Erfolg bringen

Nach fast einem halben Jahr Pause treten die Eisadler wieder zu einem Punktspiel an. Im Rahmen des Eröffnungsspiels der Hessenliga spielen die Adlerträger in Kassel.

Mit dem neuen Trainer Sebastian Becker hat bei den Eishockey-Cracks eine neue Spielphilosophie Einzug erhalten. Fortan möchte das Team über das Gemeinschaftsgefühl zum Erfolg kommen. Jeder einzelne Akteur ist bereit, dafür sein Bestes zu geben. Gleichzeitig gab es mehrere Veränderungen im Team.

Neuer Kapitän der Mannschaft ist Tim Krahforst, der das Amt von Stefan Schubert übernahm. Der gebürtige Kölner reißt mit seiner überschwänglichen Motivation das ganze Team mit. Ihm zur Seite stehen mit Alexander Zislin und Frederik Böttcher zwei sehr erfahrene Spieler. Neben einigen Abgängen konnte sich das Team mit Pascal Sohn, Christian Vogt-Müller und Thibaut Lambert verstärken. Sie sind für den frischen Wind im Team verantwortlich.

Auftaktspiel vor leeren Rängen

Das erste Spiel der Saison führt die Eisadler zum mehrfachen Hessenmeister EJ Kassel 89ers. Sollte das Eröffnungsspiel der Hessenliga ursprünglich vor mehreren hundert Zuschauern stattfinden, dürfen nun aufgrund der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen in Kassel keine Zuschauer das Spiel besuchen.

„Auch ohne unsere Schlachtenbummler sind wir überzeugt, der EJ Kassel ein hochklassisches Spiel bieten zu können. Wir sind sicherlich für eine Überraschung gut“, freut sich Abteilungsleiter Alexander Hermann auf das Spiel.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

HinweisUm Produkte zu Mitgliederpreisen zu erwerben, loggen Sie sich bitte ein bevor Sie die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen.
  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €
0